Yoga Facts Teil 1: Die 3 Wirkungsebenen

Während meiner Ausbildung zur Yoga-Lehrerin musste ich natürlich auch viel büffeln und Hausaufgaben schreiben. Letztens bin ich wieder über diese Hausaufgaben gestolpert und habe beschlossen, dass manche der Inhalte vielleicht auch für euch – meine Leser – interessant sein können. Daher hier ein paar Yoga Facts!

Was sind die 3 Wirkungsebenen der Asanas und welche Rolle spielen die Wirkungsebenen für die Gestaltung einer Yoga-Stunde?

Als Yogalehrer sollte man sich bewusst sein, dass alle Asanas auf drei verschiedenen Ebenen wirken: spirituell, seelisch und körperlich. Bei der gezielten Unterrichtsplanung sollte sich der Lehrer immer alle drei Wirkungsebenen bewusst machen. Es sollte stets ein Gleichgewicht zwischen diesen Ebenen herrschen und jeder Einzelnen die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt werden. Der Lehrer sollte den Anspruch besitzen, seine Schüler so führen zu können, dass Sie die Asanas auf allen Ebenen wahrnehmen können, um so Ihr volles Potenzial ausschöpfen zu können.

Ein Lehrer der den Fokus z.B. nur auf die körperliche Ebene legt und seine Schüler “nur” die Körperhaltungen beibringt, ohne auf die anderen beiden Wirkungsebenen einzugehen, unterrichtet dann eher einen “Gymnastikkurs”, als einen Yogakurs. Die Schüler könnten dazu neigen, sich durch zu viel Ehrgeiz zu verletzen, sich mit anderen zu vergleichen oder nicht ins “Spüren” mit sich selbst zu kommen, was Ihnen gut tut und was nicht.

In einem anderen Fall könnte der Lehrer den Schwerpunkt auf Meditation und den seelisch/spirituellen Bereich legen und den körperlichen Bereich außen vor lassen. Im Unterricht werden dementsprechend fast nur Sitzhaltungen geübt und Atemübungen durchgeführt. Hier wird der körperliche Aspekt vernachlässigt, Verkürzungen, Verspannungen etc. bleiben weiter bestehen und auch der positive Effekt der Muskelstärkung kann nicht erfahren werden.

An diesen Beispielen wird deutlich, wie wichtig es für den Lehrer ist, alle drei Ebenen zu gleichen Teilen in den Unterricht einzubringen. Nur auf diese Weise können die Schüler alle positiven Eigenschaften des Yoga und der Asanas erfahren.